unter der sonne sind alle gleich, irgendwie

Konzept: Dinah Büchner, Nathalie Giele, Kotka Gudmon, Frederic Lilje, Max Mandery

Ein pseudo-mallorquinischer Ritus, eine ethnographische Studie,
eine Workshop-Performance.
Wo führt uns unsere Sehnsucht hin, wenn wir die innere Sau befreien?
Nach Malle, ins Gender-Stereotyp, zu Nationalpatriotismus? Oder vielleicht auch in die Unmittelbarkeit transformativer Erfahrungen, in die Ursprünglichkeit unserer Grundbedürfnisse, zur glückseligen Gemeinschaft?
„Hier an der Playa sind wir nie allein.“ (Mia Julia)

VON UND MIT: Dinah Büchner, Nathalie Giele, Kotka Gudmon, Frederic Lilje, Max Mandery

30.01.2018, Studiobühne UHH (Hamburg)

Photo (C) Johannes Husen